1.Geltungsbereich der AGB

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend «AGB») gelten für alle Geschäftsbeziehungen (Dienstleistungen und Warenlieferungen) zwischen der Firma Action-One Services AG (nachfolgend «A1S») und ihren Kunden.

Mit dem Kunden abgeschlossene Einzelvereinbarungen gehen den vorliegenden AGB vor. Entgegenstehende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt.

Im Übrigen gelten die Bestimmungen des Schweizer Rechts unter Ausschluss ausländischen Kollisionsrechts sowie des Wiener Kaufrechts. Sollte eine Bestimmung dieser AGB und/oder des Vertrages zwischen den Vertragsparteien unwirksam sein oder werden, oder eine Lücke enthalten, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gilt als vereinbart, die der von den Vertragsparteien gewollten wirtschaftlich am nächsten kommt. Dieselbe Regel gilt im Falle einer Lücke.

Die A1S behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Alle Änderungen werden mit der Veröffentlichung der neuen AGB auf der Website wirksam. Der massgebliche Zeitpunkt für die Anwendbarkeit der gültigen AGB ist beim Kauf eines Produkts das Datum der Abgabe der verbindlichen Bestellung an die A1S.

 

  1. Angebote der Action-One Services AG

Die A1S erbringt Dienstleistungen im Bereich Support der IT-Infrastruktur und Warenlieferungen von Soft- und Hardware.

Offerten von A1S sind 30 Tage gültig, sofern die Offerte keine andere Gültigkeitsdauer vorsieht. Eine Offerte wird angenommen, indem der Kunde schriftlich, telefonisch, E-Mail oder persönlich die Annahme erklärt. Wünscht der Kunde eine Änderung der Leistung, so bedarf diese der Annahme durch die A1S. Für bereits gelieferte Ware und erbrachte Dienstleistungen gilt die Änderung nicht.

Preislisten, Prospekte sowie Darstellungen der Produkte im Online-Shop enthalten unverbindliche Informationen und Richtpreise und stellen kein rechtlich bindendes Angebot dar. Bestellt ein Kunde Waren und/oder Dienstleistungen aufgrund solcher Dokumente, gilt die Bestellung als Offerte und bedarf der Annahme durch die A1S. Eine Haftung für nicht verfügbare Produkte oder für Verzögerungen beim Versand oder bei der Lieferung wird ausdrücklich ausgeschlossen.

  1. Preise und Zahlungsbedingungen

Die Preise werden in der Offerte festgesetzt oder im Online-Shop angegeben und verstehen sich rein netto in Schweizer Franken exklusive Mehrwertsteuer. Nebenkosten wie Zahlungsgebühren und Versandkosten werden in einer separaten Position in Rechnung gestellt. Der Gesamtpreis der Bestellung, einschliesslich aller Neben- und Versandkosten, wird am Ende des Bestellvorgangs angezeigt.

Dienstleistungen und Waren werden nach Leistung, resp. Lieferung in Rechnung gestellt. Der Kunde verpflichtet sich, innert 30 Tagen nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug zu bezahlen. Bei Erstbestellungen von Neukunden sind per Vorkasse zu bezahlen.

Zahlt der Kunde nicht innert der Zahlungsfrist, kommt der Kunde ohne Mahnung in Verzug. Die A1S ist berechtigt, für die zweite Mahnung eine Mahngebühr in Höhe von CHF 20.00 sowie Verzugszinsen in Höhe von jährlich 5% ab Eintritt des Verzugs zu erheben. Für die Zahlungserinnerung und die erste Mahnung fallen keine Mahngebühren an.

Gerät der Kunde in Verzug, so ist A1S berechtigt, die Erbringung von Leistungen und/oder die Lieferung von Waren sofort einzustellen, für ausstehende und künftige Forderungen Sicherheit zu verlangen (z.B. Vorauskasse) und/oder Schadenersatz zu verlangen.

Hat der Kunde auch bei Ablauf einer angemessenen Nachfrist die fälligen Zahlungen oder Sicherheitsleistungen nicht erbracht, kann A1S vom Vertrag zurücktreten.

Beschaffungsartikel die für den Kunden bestellt werden müssen, können nicht storniert oder zurückgegeben werden.

 

  1. Liefer- und Leistungsbedingungen, Nutzen und Gefahr

Die Lieferbedingungen werden in der Offerte festgesetzt. Angegebene Lieferzeiten für Waren beruhen auf Angaben der Lieferanten von A1S und sind für die A1S unverbindlich.

Die A1S liefert ausschliesslich an gültige Postadressen innerhalb der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein. Nutzen und Gefahr gehen bei Übergabe der Ware vom Spediteur an den Kunden auf diesen über. Die A1S kann Teillieferungen nach eigenem Ermessen vornehmen.

Holt der Kunde die Ware in den Räumlichkeiten der A1S ab, gehen Nutzen und Gefahr mit der Übergabe der Ware auf den Kunden über. Versendet die A1S die Ware an den Kunden, geht die Gefahr mit Übergabe der Ware durch den Transporteur an den Kunden auf den Kunden über.

Der Kunde hat die Ware auf Vollständigkeit und Mängel unmittelbar nach Erhalt zu prüfen und Mängel spätestens innert 2 Tagen nach Erhalt der A1S zu melden. Ansonsten gilt die Lieferung als durch den Kunden als angenommen.

Lieferkosten für Rücksendungen (Returns) an die A1S hat der Kunde zu tragen.

  1. Import und Export

Die A1S importiert und exportiert gemäss den Richtlinien der Eidgenössischen Zollverwaltung EZV. (http://www.ezv.admin.ch)

 

  1. Gewährleistung

Die Gewährleistung wird hiermit im Rahmen des gesetzlich zulässigen wegbedungen. Bei Konsumenten wird die Gewährleistungszeit für Kauf- und Werkgegenstände auf zwei Jahren befristet. Für den Geschäftsverkehr zwischen anderen Personen als Konsumenten und der A1S wird die Gewährleistungsfrist auf 3 Monate gekürzt. Sofern die Herstellergarantie über diese Garantiefirst hinausgeht, kann diese ausserhalb der Garantiefrist der A1S direkt beim Hesteller geltend gemacht werden. Von der Garantie ausgeschlossen sind Schäden durch fehlerhafte Bedienung oder Fremdeingriffe. Im Auftragsverhältnis (Software-Reparatur und Software-Installation) wird jeglicher Garantieanspruch soweit gesetzlich zulässig ausgeschlossen.

Die A1S ist nicht verantwortlich für Einschränkungen des Produkteinsatzes, die sich durch geänderte Normen, Software- oder Firmware-Updates ergeben. Ausgeschlossen sind nicht vorhersehbare Folgefehler und Inkompatibilitäten seitens der eingesetzten Produkte. Ebenfalls ausgeschlossen sind Probleme mit bereits vorhandenen Hardware-Produkten seitens des Auftraggebers oder mit speziellen Softwaren. Die Aufwände für die Installation und Korrektur solcher Faktoren werden nach Aufwand in Rechnung gestellt.

 

Die Mängelbehebung erfolgt nach Wahl der A1S durch Austausch, Reparatur oder Minderung des Kaufpreises. Stellt sich bei der Begutachtung des Mangels heraus, dass der Mangel durch den Kunden selbst verursacht wurde, so kann die A1S eine Bearbeitungsgebühr verlangen und/oder der Kunde kann das Produkt kostenpflichtig durch die A1S reparieren lassen. Die Garantiedauer läuft ungeachtet der Erbringung allfälliger Garantieleistungen weiter.

 

Die Datensicherung ist Sache des Kunden. Jeglicher Schadensersatz bei verlorenen Daten und Programmen wird abgelehnt. Das gleiche gilt für Datenverlust, Viren und andere Schadensprogramme und Schäden durch Hacker.

Express-Reparaturen sind kostenpflichtig gemäss jeweils gültiger Dienstleistungs-Preisliste der A1S.

 

  1. Haftung

Die A1S haftet bei Verletzung ihrer Pflichten aus diesen AGB und den darauf basierenden Vertragsbeziehungen für durch rechtswidrige Absicht oder grobe Fahrlässigkeit verursachte und nachgewiesene Schäden. Ein allfälliger Schadenersatz ist maximal auf die Höhe des Gesamtauftrags des Kunden beschränkt. Für leichte und mittlere Fahrlässigkeit sowie für mittelbare und Folgeschäden wird eine Haftung, ob aufgrund eines Vertrags, einer unerlaubten Handlung oder aus einem anderen Grund, ausdrücklich ausgeschlossen.

Bei Eintritt eines Ereignisses, welches ausserhalb des Einflussbereichs der A1S liegt (sog. höhere Gewalt), wird jegliche Haftung für die Nichterfüllung oder verspätete Leistung jeglicher Pflichten aus diesen AGB und den darauf basierenden Vertragsbeziehung ausgeschlossen. Höhere Gewalt liegt in folgenden Fällen vor:

Bei Streiks, Sperren oder anderen industriellen Handlungen durch dritte Parteien, Invasionen, Terroristenanschläge, Krieg, Feuer, Explosionen, Stürme, Fluten, Erdbeben, Epidemien, Pandemie, anderen Naturkatastrophen, oder das Versagen von öffentlichen oder privaten Kommunikationsnetzwerken oder die Nutzungsunfähigkeit der Schienen-, Versand-, Flug-, Kraftfahrtstrecken oder anderer Mittel des öffentlichen oder privaten Verkehrs.

Vorbehaltlich des Vorstehenden beschränkt sich die Gesamthaftung nach diesen AGB, unabhängig des Grundes, und soweit gesetzlich zulässig, auf den Preis der Ware, die der Kunde bei der A1S bestellt hat.

 

  1. Datenschutz

Die A1S erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere unter Beachtung der geltenden Datenschutzgesetze. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, Ihrer Rechte und damit zusammenhängender Fragen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter https://a1s.ch/, welche integrierender Bestandteil dieser AGB bildet.

 

  1. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Es gelten die Bestimmungen des schweizerischen Rechtes unter Ausschluss ausländischen Kollisionsrechts sowie insbesondere des Wiener Kaufrechts. Gerichtsstand für alle Ansprüche (unter Vorbehalt abweichender zwingender Gerichtsstände) im Zusammenhang mit vertraglichen Vereinbarungen mit der Action-One Services AG ist Wil (SG).